Muehlan persönlich

Zu den liebsten Seminaren, die wir halten, gehören die für bikulturelle Paare und die zu Familienleben und Strukturen in fremden Kulturen sowie zu Interkultureller Kompetenz. Hier haben wir unermüdlich geforscht und unseren Horizont erweitert.

Nach fleißiger Übersetzungsarbeit einer guten alten Freundin in Irland können wir jetzt das Buch „ZWEI WELTEN – EINE LIEBE. Bikulturelle Paare finden ihren Weg“ in der englischen Version anbieten. Da für viele bikulturelle Paare Englisch die Verständigungssprache ist, wird es eine große Hilfe sein.

 

 

 

 

Eberhard lag es schon seit längerem auf dem Herzen, ein Buch zu Interkultureller Kompetenz für diejenigen zu schreiben, die an interkulturellen Begegnungen im In- und Ausland interessiert sind, in interkulturellen Teams mitarbeiten oder Seelsorge und Beratung geben. Die Flüchtlingsströme des vergangenen Jahres haben dieses Thema zusätzlich brandaktuell gemacht. Das letzte halbe Jahr hat er mit Recherchen und Schreiben verbracht, und jetzt ist es da: °ZWEI WELTEN – EIN TEAM. Interkulturelle Kompetenz für Integrationshelfer, Berater, Teamleiter und Führungskräfte.

 

 

Neuerscheinungen: Anklicken und bestellen!      

Selbstwert + GefühleZWEI WELTEN - EINE LIEBE Unser Abenteuer Du schaffst es EINZIGARTIG

 

Interkulturelle Kompetenz - ein topaktuelles Thema!
Angesichts der Flüchtlingsströme, mit der verfolgte Christen wie auch entwurzelte Muslime nach Deutschland kommen, ist interkulturelle Kompetenz dringend gefragt - besonders, wenn Gemeinden diesen Menschen helfen und für den christlichen Glauben gewinnen wollen.
Diesem Thema haben wir uns in den letzten Monaten gewidmet und intensive Studien betrieben. Uns liegt es am Herzen, dass die christlichen Gemeinden sich dieser Herausforderung stellen und ihre Herzen und Türen den Flüchtlingen öffnen. Dazu haben wir auch in verschiedenen Gemeinden Seminare gehalten.

C. & E. Mühlan, Interkulturelle Kompetenz - Menschen aus anderen Kulturen besser verstehen.
Seminaralbum auf CD (3 CDs mit Seminarunterlagen, € 12,-) oder als Download (€ 12,-), Best.Nr. 5500
Das Seminar im Detail:
•    Aufwachsen und Leben in Individual- und Kollektivkulturen.
•    Verstehen, wie der andere denkt und was er sagt. Direkte versus indirekte Kommunikation.
•    Unterschiedliche Weltbilder und Wertemuster, Verhalten und Auftreten.
•    Religionen im Vergleich.
•    Übungen zur interkulturellen Kompetenz.
Ziel dieses Seminars ist, die interkulturelle Kompetenz zu stärken: Menschen aus einer anderen Kultur besser verstehen zu können und die eigene kulturelle Identität klarer zu begreifen.  
Eberhard hat dazu auch eine Serie auf dem LEITERBLOG von Lothar Krauss geschrieben.
www.der-leiterblog.de

 

 

Interview mit Claudia und Eberhard Mühlan: Team fürs Leben Was kommt nach der Großfamilie?

 

Ruhestand - und nun?

Im Frühjahr 2012 ist Eberhard offiziell in Ruhestand gegangen, und im Frühjahr 2014 ist Claudia gefolgt.

„Na, die Mühlans bringen es doch nicht fertig, sich zur Ruhe zu setzen und alle Viere von sich zu strecken!“ wird manch einer denken.

Richtig so!

Wir nehmen das Wort „Ruhestand“ nicht gern in den Mund. Für uns ist es ein neuer Lebens- und Berufungsabschnitt! Voller Freiheit und neuer Abenteuer…

Im Jahr 2009 haben wir bereits die Gesamtleitung des zusammen mit Lülings gegründeten Vereins „Team.F- Neues Leben für Familien“ abgegeben. Bis Ende 2013 leiten wir noch die Team.F Akademie www.team-f-akademie.de. Den Bereich „Christliche Ethik“ werden wir jedoch weiterhin verantworten.

Schon seit vielen Jahren sind wir dabei, unsere Kompetenz in Ehe- und Familienthemen auf interkultureller Ebene zu erweitern. Studien und Seminare in Albanien, Nordafrika, Südamerika und Indien haben uns dabei stark den Horizont erweitert. Eberhard hat diese Studien auf wissenschaftlichem Niveau betrieben, so dass er 2010 mit Feldstudien unter den Ureinwohnern in Indien im Bereich Religionswissenschaften promovieren konnte. Eberhard Mühlan, Familienstrukturen in Indien. Fremden Kulturen eine christliche Familienlehre bringen.Das hat uns einen neuen spannenden Aufgabenbereich auf interkulturellem Niveau geöffnet.

In der nun vor uns liegenden neuen „Berufungsphase“ wollen wir vor allem dem nachgehen, was unserer Lebenserfahrung und Kernkompetenz entspricht, nämlich Themen wie

Und natürlich die aus unserer intensiven Erfahrung mit 13 Kindern gewachsenen Klassiker wie

Übrigens, wir lassen uns gern als Referenten in Gemeinden, Vereine und theologische Einrichtungen einladen, denn wir haben wieder mehr Zeit und freuen uns darauf, mit unserem Wohnmobil unterwegs zu sein.